Angebotsbeschreibung Intensivwohngruppe

Rechtsgrundlagen

Die gesetzlichen Grundlagen für die Arbeit in der Wohngruppe befinden sich im SGB VIII – Hilfen zur Erziehung:

➢ § 34 Heimerziehung und sonstige betreute Wohnformen

➢ § 35a Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche

➢ § 41 Hilfe für junge Volljährige

Zielgruppe

Das Angebot der Intensivwohngruppe richtet sich an männliche Kinder und Jugendliche ab einem Alter von 12 Jahren die aus verschiedenen - zumeist familiären - Gründen, einen neuen Wohn - und Lebensort mit intensiver pädagogischer Betreuung in einem strukturierten Gruppenkontext benötigen. Die Rahmenbedingungen der Wohngruppe sind auch darauf ausgelegt, (minderjährigen) Flüchtlingen einen Lebensort und gesellschaftliche Integration zu bieten.

Kontraindikationen

Aufgrund der konzeptionellen, personellen und bauartbedingten Voraussetzungen der Wohngruppe ist die Aufnahme der folgenden Personengruppen nicht angezeigt:

➢ Jugendliche, die diese Maßnahme grundsätzlich ablehnen

➢ Jugendliche mit Suchtproblematiken, die zunächst einer anderen Behandlung bedarf

➢ Jugendliche mit intensiven oder dauerhaften pflegerischen Bedarf

Sachliche Ausstattung der Wohngruppe

Beim Haus der Intensivwohngruppe Westerkappeln handelt es sich um ein U - förmiges, altes Fachwerkhaus, welches einen kleinen Innenhof umschließt. Im Erdgeschoss befinden sich ein Konferenzraum, ein Besprechungsraum, das Wohnzimmer und das Büro der Wohngruppe, ein offener PC - Raum, ein Kicker- Raum, die Küche, das Bad, zwei WCs und ein Lagerraum. Im hinteren Teil des Gebäudes befindet sich eine Verselbständigungswohnung mit Wohnküche, Bad und Schlafraum, die von einem Jugendlichen genutzt werden kann. Im Obergeschoss befinden sich sechs Schlafräume, ein Betreuerschlafraum und ein WC. Im hinteren Teil des Obergeschosses befindet sich eine weitere Wohnung zur Verselbstständigung.

Mögliche Anschluss - oder Zusatzleistungen

➢ Ambulante Betreuung bei Bedarf an sozialpädagogischer Begleitung über die Gruppe hinaus besteht die Option, eine Erziehungsbeistandschaft für den Jugendlichen oder eine SPFH für die Familie einzurichten.

➢ Betreutes Wohnen für Jugendliche ab einem Alter von 16 Jahren und im Einzelfall auch darunter, mit unmittelbarem Bedarf an intensiver Begleitung der Verselbstständigung , besteht das Angebot des betreuten Wohnens.

Fragen?

Wenden Sie sich bitte an Herrn Wernke unter der Telefonnummer: 05404/9586805

oder per Email an:

c.wernke@team-bewo.de

Adresse:

Bahnhofstr. 4

49492 Westerkappeln


Das Motto und Ziel!

Das Motto und Ziel!

Die Küche!

Die Küche!

Das Wohnzimmer für die Jugendlichen

Das Wohnzimmer für die Jugendlichen

Das Appartment

Das Appartment

Zimmer eines Jugendlichen

Zimmer eines Jugendlichen

Eine der Freizeitmöglichkeiten

Eine der Freizeitmöglichkeiten